Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Projektabschluss

Nach zwölf Monaten endet die Förderung durch EXIST-Gründerstipendium. Jetzt ist der Weg für die Gründung des eigenen Start-ups geebnet.

Während der Förderphase haben Sie einen Businessplan erarbeitet, der Ihnen als strategische Grundlage für die weiteren Entwicklung Ihres Unternehmens dient. Die Bewertung Ihres Businessplans durch den Projektträger zeigt außerdem, ob die förderpolitischen Ziele erreicht werden konnten. Das Ergebnis wird Ihnen sowie Ihrer Hochschule bzw. Forschungseinrichtung zugesandt.

Projekt beenden

Zur formalen Abwicklung des Projekts muss ein Verwendungsnachweis in Zusammenarbeit mit Hochschule/Forschungseinrichtung und Gründungsteam erstellt. Er zeigt, dass das Projekt so, wie es im Ideenpapier und dem Coaching- und Sachausgabenplan vorgesehen war, durchgeführt wurde. Zum Nachweis dieser inhaltlichen Dokumentation dienen Projektbericht sowie Businessplan. Der Nachweis über die Ausgaben wird über die Belegliste erbracht, die bereits zur Coaching- und Sachausgabenplanung verwendet wurde. Eine entsprechende Vorlage finden Sie hier.

EXIST-Alumni

Ihre Erfahrungen sind wichtig für zukünftige Gründerinnen und Gründer. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein vielversprechendes Start-up auf den Weg gebracht haben oder ob sich Ihre Pläne als nicht umsetzbar erwiesen haben. Es sind in jedem Fall starke Signale in Politik, Wirtschaft, Hochschulen/Forschungseinrichtung sowie die Startup Community, das Thema unternehmerische Ausgründungen aus der Wissenschaft aktiv mitzugestalten. Aus diesen Gründen ist es uns wichtig, die Entwicklung der ehemals geförderten Teams weiter im Blick zu behalten und zu dokumentieren. Zu diesem Zweck werden alle Teams bis fünf Jahre nach dem Projektabschluss einmal pro Jahr per Fragebogens zum Stand der Unternehmensentwicklung befragt mit dem Ziel mittelfristig eine virale EXIST-Alumni Gemeinschaft aufzubauen.

Welche Finanzierung im Anschluss an EXIST-Gründerstipendium?

Innovative und wachstumsstarke Start-ups benötigen im Anschluss an EXIST-Gründerstipendium eine Anschlussfinanzierung. Dabei kann es sich um das Investment eines Business Angels, eines öffentlich geförderten Beteiligungsfonds, eines Venture Capital Fonds oder auch eines Family Offices handeln. Einen geeigneten Investor zu finden braucht Zeit. Sie sollten sich daher bereits während der EXIST-Phase frühzeitig mit dem Thema Finanzierung auseinandersetzen, um eine Finanzierungslücke im Anschluss an EXIST zu vermeiden.

Sprechen Sie mit dem Gründungsnetzwerk an Ihrer Hochschule oder Forschungseinrichtung darüber. Ihr/e AnsprechpartnerIn kann Ihnen geeignete Programme nennen. Darüber hinaus führen die Gründungsnetzwerke in der Regel Pitchveranstaltungen, auf denen Sie Kontakte zu InvestorInnen knüpfen können. Nutzen Sie auch die Förderdatenbank Bund, Länder und EU sowie die Förderberatung des Bundes für eine Eigenrecherche nach geeigneten Förderprogrammen.